Equivolution

HAMBURG, 2016

Prototypentwicklung einer neuen Stallanlage für Pferde

Architektonische Konzeptentwicklung und Vorentwurf zur Umsetzung eines Pferdestall-Prototyps mit einem besonderen und hochwertigen Konzept der Pferdehaltung auf einem hypothetisch angenommenen Grundstück. Pferde sind auf eine Balance von Ruhe, Sicherheit und Bewegung hin optimierte Geschöpfe. Da jedes Pferd sehr individuelle Charaktereigenschaften hat, ist es zur Gesunderhaltung dieser Tiere notwendig, dass sie auf jeden dieser Zustände individuell reagieren können.

Die Stallanlage ist modular aufgebaut: die Anordnung in einem Halbkreis bietet den Pferden maximalen Sichtkontakt untereinander und ist in dieser Größe gleichzeitig an den natürlichen Familienverbund von 12 Pferden angelehnt, ohne im Vorhinein Hierarchien festzulegen. 

Der Stall kombiniert Offenstall- und Boxenhaltung. Mittels Mikrochip-gesteuerter Technik soll das individuelle Bewegen der Pferde zwischen den einzelnen Bereichen ermöglicht werden. Dabei hat jede individuelle Box eine überdachte Rückzugsmöglichkeit und davor gelagerte Auslaufbereiche.

Die Tragstruktur der modularen Einheiten ist aus Betonfertigteilen gedacht, die schützenden Hülle aus witterungsfähigem Holz.

Auftraggeber
Privat

Visualisierung: @bloomimages

© Sona Kazemi 2019, Datenschutz, Impressum